Aawiesen Wetzikon


Transformation Industrieareal zu Mischnutzung

Wetzikon ZH, seit 2019

Im rückwärtigen Bereich soll die Riedvegetation des Pfäffikersees in einem neuen Aufenthaltsbereich bis ans Gebäude geführt werden und dadurch intensiv erlebt werden können. Visualisierung: indievisual
Im rückwärtigen Bereich soll die Riedvegetation des Pfäffikersees in einem neuen Aufenthaltsbereich bis ans Gebäude geführt werden und dadurch intensiv erlebt werden können. Visualisierung: indievisual
Übersichtsplan (unverbindlicher Zwischenstand)
Übersichtsplan (unverbindlicher Zwischenstand)

Die Reichle Immobilien AG (RiAG) will ihr Areal an der Buchgrindelstrasse zukunftsfähig und nach Vorgaben der 2000 Watt Gesellschaft entwickeln. Ebenfalls soll das Areal gemäss den Vorgaben des räumlichen Entwicklungskonzeptes (REK) der Stadt Wetzikon angepasst werden. Daraus geht hervor, dass die Ränder stärker zu akzentuieren sind, eine Mischnutzung angestrebt und öffentliche Durchwegungen erstellt werden sollen. Dazu wurde 2019 eine umfangreiche Testplanung „Smarte Zelle, Aawisen, Wetzikon“ mit Vertretern der Stadt Wetzikon durchgeführt (Studienauftrag im Einladungsverfahren). Unsere Arbeitsgemeinschaft, bestehend aus urbaNplus / Stefan Kurath / GmbH (Städtebau), Furrer Jud Archi­tek­ten (Architektur) und Schmid Urbscheit Landschaftsarchitekten (Landschaftsarchitektur), erhielt den 1. Rang dieser Studie und ist nun von der RiAG für die ersten Umsetzungschritte beauftragt. Aktuell wurde das Richtprojekt erarbeitet, welches nun als Grundlage für die Anpassung des bestehenden Gestaltungsplan dient.

Die Umgebungsgestaltung verfolgt die grossräumige öffentliche Vernetzung des Areals mit seiner Umgebung durch lineare Elemente (Baumreihen) und die Schaffung qualitativ hochwertiger Aufenthaltsbereiche auf dem Areal, angepasst and die zukünftige Mischnutzung (Wohnen und Gewerbe). Gestalterisch und ökologisch nimmt die geplante Vegetation starken Bezug auf die unmittelbar benachbarte Moorlandschaft von nationaler Bedeutung - das Robenhauser Riet am Pfäffikersee.

Auftragsart:
Auftrag aus gewonnenem Studienauftrag als ARGE
Auftragnehmer:
ARGE urbaNplus Stefan Kurath / Furrer Jud Architekten / Schmid Urbscheit Landschaftsarchitekten
Städtebau:
Architektur:
Furrer Jud Architekten
  • Andreas Jud
  • Patric Furrer
  • Lea Gfeller
Bearbeitete Phasen:
Studienauftrag (1.Rang), aktuell: Richtprojekt
Projektgrösse Umgebung:
7'300m2 / Baukosten noch unbekannt
Status:
in Arbeit
Projektstandort:
Wetzikon ZH
Im rückwärtigen Bereich soll die Riedvegetation des Pfäffikersees in einem neuen Aufenthaltsbereich bis ans Gebäude geführt werden und dadurch intensiv erlebt werden können. Visualisierung: indievisual
Im rückwärtigen Bereich soll die Riedvegetation des Pfäffikersees in einem neuen Aufenthaltsbereich bis ans Gebäude geführt werden und dadurch intensiv erlebt werden können. Visualisierung: indievisual
Übersichtsplan (unverbindlicher Zwischenstand)
Übersichtsplan (unverbindlicher Zwischenstand)